Archiv der Kategorie: Shopware AG

„Hello Human“: Shopware Community Day 2017 – Shopware 5.3 RC


„Hello Human“: Shopware Community Day 2017 stellt den Menschen in den Mittelpunkt einer digitalen Welt

Schöppingen/Ahaus, 09.06.2017 – Der Shopware Community Day stand am vergangenen Freitag (9. Juni) ganz im Zeichen eines neuen „Age Of The Customers“, in dem der Mensch ganzheitlich im Zentrum aller Betrachtungen stehen muss. 1.600 Händler, Partner, Entwickler und eCommerce-Enthusiasten aus ganz Europa trafen sich in Ahaus und informierten sich in 50 Fachvorträgen und bei 40 Ausstellern umfassend über die Zukunft des Onlinehandels. Sie alle waren Teil des Community Days, wie bereits das diesjährige Leitthema „Hello Human“ zum Ausdruck brachte. „Kundenzentriertes Denken und Handeln muss der elementare Bestandteil jedes unternehmerischen Prozesses werden“, erklärte Shopware-Vorstand und Gründer Stefan Hamann während seiner Keynote. Dieser Gedanke zieht sich auch durch die in Kürze erscheinenden Shopware Version 5.3 und die Zukunftsprojekte des Softwareherstellers, die Hamann in einer eindrucksvollen Präsentation vorstellte.

Namhafte Speaker zu wegweisenden Themen

Um das Leitthema „Hello Human“ auf den Punkt zu bringen, hat Shopware ein hochkarätiges Speaker-Lineup mit Einblicken in ganz unterschiedliche Ziel- und Menschengruppen auf die Bühne gebracht. Mit dabei war zum Beispiel Fashion Bloggerin und Instagram Star Luana Silva. Die junge Unternehmerin bot tiefe Einblicke in das Kaufverhalten der Generation Y aus Kundensicht und erklärte, wie es Unternehmen gelingt, diese junge Zielgruppe besser zu verstehen.
Journalist und UX-Experte Frank Puscher gab einen Eindruck, welche Prozesse im Gehirn bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen. Passend dazu legte der buddhistische Mönch Gelong Thubten, der für namhafte Unternehmen Coachings durchführt, Beispiele für die Nützlichkeit von Meditation und Achtsamkeit im religionsfreien Kontext in internationalen Unternehmen dar. Auch Pickpocket Artist Christian Lindemann überzeugte das Publikum mit einem Vortrag über die Generierung von Aufmerksamkeit und Faszination sowie das Erlangen von Selbstvertrauen für berufliche Herausforderungen.

Ein noch individuelleres Einkaufserlebnis

„Es wird in Zukunft darum gehen, den Konsumenten bei allem technischen Fortschritt nicht aus den Augen zu verlieren und modernste Technologien als Schnittstelle zwischen menschlichen Bedürfnissen und Unternehmen zu nutzen“, erklärte Stefan Hamann schon zu Beginn seiner Keynote. Eine solche Schnittstelle sei die neue Shopware Version 5.3, die mit vielen neuen Features für ein noch individuelleres Shoppingerlebnis im Onlinehandel sorge. Dazu zählen die neuen Customer Streams, die es Händlern ermöglichen, Kundengruppen mithilfe von dynamischen Filtern zu erstellen und diese zielgenau mit Inhalten, Rabatten und vielem mehr zu versorgen.
Shopware hat mit seinem neuen Release aber auch die Shopbetreiber selbst mit vielen Features bedacht, die die Arbeit mit dem Shopsystem schneller und effektiver machen. So lassen sich ab Shopware 5.3 zum Beispiel Vorlagen für Einkaufswelten erstellen. Dabei wird die Einkaufswelt mitsamt aller Inhalte und Einstellungen gesichert und kann anschließend sowohl im eigenen Shop genutzt, als auch exportiert und in jeden anderen Shopware Shop importiert werden. Zudem liefert Shopware bereits im Standard einige Vorlagen für verschiedene Einsatzbereiche mit aus, um Shopbetreibern den Einstieg in ein emotionales Onlineshopping zu erleichtern und Kunden ein zielgruppengerechtes Einkaufserlebnis zu bieten.
Viele kleine Verbesserungen, wie komplett individualisierbare Filter und Sortierungen oder das direkte Kaufen aus dem Listing komplettieren die neuste Shopware Version, deren Release Candidate noch während des Community Days für die Community freigeschaltet wurde.
Neben der neuen Shopware Version stand auch das Thema Enterprise weit oben auf der Agenda des SCD. Mit der „B2B Suite“ präsentierte Shopware ein Framework, das alle relevanten Funktionen für den Handel zwischen Unternehmen beinhaltet. Die Suite ergänzt als sogenannter Accelerator das Shopware Enterprise Universum um eine leistungsfähige Lösung für den B2B eCommerce.

Drei Trends für die Zukunft

Eines der beherrschenden Themen des Shopware Community Days waren die Zukunftsprojekte, die Stefan Hamann in seiner Keynote zu Beginn des Tages vorstellte. „Wir wollen gemeinsam mit Euch neue Wege gehen und visionäre Ansätze in Shopware umsetzen“, so der Shopware-Gründer. Um der Community einen ersten Eindruck davon zu geben, was sie in dieser Zukunft erwartet, brachte er drei aktuelle Projekte aus den Shopware Labs mit nach Ahaus.
In Sachen Produktdarstellung geht der Trend klar in Richtung 3D. So hat Shopware in den letzten Monaten an der Integration von dreidimensionalen Inhalten in das Shopsystem gearbeitet. Ergebnis ist ein Plugin, das 3D-Inhalte in den Shop integriert und für die Community kostenlos und quelloffen auf Github zur Verfügung steht. Die Entwicklung in diesem Bereich sei aber noch lange nicht beendet, versprach Stefan Hamann.
Auch bei der Administration und der Technik hat Shopware die Weichen für die Zukunft bereits gestellt, wie auf dem SCD deutlich wurde. Stefan Hamann stellte erste Pläne für ein neues Backend mit leistungsfähigen Hilfsmitteln in Form von künstlicher Intelligenz und einer noch individuelleren und intuitiveren Usability vor. So soll ein AI-basierter Assistent Shopbetreiber auf Probleme hinweisen und eigenständig Lösungen vorschlagen.
Außerdem soll sich am Core der Shopsoftware einiges ändern, um für zukünftige technische Herausforderungen noch besser gerüstet zu sein. Dazu wird auf absehbare Zeit der Fokus auf eine Full-Stack-Implementierung von Symfony in Shopware gelegt.

Der Shopware Community Day 2017 auf den Punkt gebracht:

Kennzahlen: 1.600 Händler, Agenturen und Entwickler, 40 Aussteller, 50 Fachvorträge
Leitthema: „Hello Human“ – Der Mensch im Mittelpunkt
Keynote-Themen:  Vorstellung von Shopware 5.3: Einführung von Einkaufswelten-Vorlagen, Zielgruppengerechte Ansprache durch Customer Streams, B2B Suite
Zukunftsprojekte bei Shopware: 3D-Inhalte im Shop, neues Backend und überarbeiteter Core
Weitere Programmpunkte:  Hochkarätiges Speaker-Lineup (Luana Silva, Frank Puscher, Gelong Thubten, Christian Lindemann, etc.), Aftershow-Party

Über Shopware

Die shopware AG ist ein deutscher Softwarehersteller für Online-Shopsysteme. Gegründet im Jahr 2000, konzentriert sich das Unternehmen mit seinen 100 Mitarbeitern derzeit auf sein Kernprodukt Shopware 5, eine neuartige und führende Shopsoftware für Unternehmen und Online Shops jeglicher Größe. Mit aktuell mehr als 60.000 Kunden und über 1200 Vertriebspartnern ist die shopware AG einer der erfolgreichsten Hersteller von Shopsoftware und außerdem einer der größten Innovationstreiber im deutschen eCommerce. Als Aktiengesellschaft ist das Unternehmen zu 100 Prozent inhabergeführt, unabhängig, eigenkapitalfinanziert und gewährleistet somit ein hohes Maß an Flexibilität.

Jetzt Update auf Shopware 5.3 planen

Sprechen Sie uns an und wir können gemeinsam einen Termin abstimmen wann wir gemeinsam mit Ihnen das Update ihres Shopware Shops einplanen. Mit den neuen Funktionen und der Performance-Steigerung können Sie ihren Kunden einen größeren Mehrwert bieten und somit auch die Bestellungen erhöhen. Gerne gehen wir im Detail mit Ihnen die neuen Funktionen durch. Sprechen Sie uns an. Per Mail info@rhinos-media.de oder sie rufen uns unter: +49 (0) 4163 9089010 an.

Informationen zum Shopware Sicherheitsupdate


SW_SicherheitsupdateLiebe Shopware Shopbetreiber,

es existiert leider eine Sicherheitslücke in Shopware, die umgehendes Handeln erfordert.

Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich, einen unautorisierten Fremdcode in Shopware auszuführen. Dieses ist eine kritische Lücke, die Auswirkungen auf das Gesamtsystem haben kann. Betroffen sind alle Shopware Versionen ab 4.0.0 bis einschließlich 5.1.4.

Aktuell sind Shopware keine Fälle bekannt in denen die Sicherheitslücke aktiv ausgenutzt wurde, jedoch ist es zwingend erforderlich, das Sicherheitsupdate in jedem Shopware Shop einzuspielen.

Alle Informationen dazu finden Sie im Wiki-Artikel von Shopware.

http://community.shopware.com/_detail_1917.html

Bei unseren Kunden haben wir heute bereits alle Plugins auf die aktuellste Version geupdatet.

Sollten Sie bei der Plugin-Aktualisierung Unterstützung benötigen können Sie eine E-Mail an info@rhinos-media.de schicken.

Neuer Online-Shop: www.SportyFix.at ist live!


Wintersportfans aufgepasst: SportyFix.at, der neue Online-Shop für coole Wintersport-Bekleidung, ist online. Auf Basis der aktuellen Shopware 5-Version wurde der neue Shop von Rhinos Media und Team Jung entwickelt. Dabei ist sowohl grafisch als auch technisch auf neueste Trends gesetzt worden.

Nur eine der innovativen Funktionen ist das Digital Publishing von Sideview-Slidern. Damit lassen sich Artikel, Buttons oder auch Texte direkt in Bannern anzeigen. Da die Texte als HTML-Texte ausgegeben werden, sind die Banner für Suchmaschinen lesbar und liefern eine optimale SEO-Performance. Darüber hinaus lassen sie sich perfekt in bestehende Einkaufswelten oder in das Storytelling integrieren.

sportyfix1.png

 

In Absprache mit SportyFix.at wurde ein cleanes und übersichtliches Shop-Design erstellt und auch beim Rechnungsdesign wurde Wert auf Individualität gelegt.

sportyfix2.png

Durch die Integration eines Deliverycountdowns: „Bestellen Sie innerhalb von X Stunden und der Versand erfolgt noch heute“, wurde ein weiterer Kaufanreiz für den Kunden geschaffen.

Selbstverständlich ist SportyFix von uns umfassend für die Verwaltung und Pflege des neuen Shops geschult worden.

Rhinos Media wünscht „Ski Heil“ und viel Freude mit dem neuen Online-Shop!

 

Update: Neue Shopware-Version Er-Leben!


Mitte Februar wurde der Online-Shop www.Er-Leben.de auf die neue Softwareversion 5.1 von Shopware upgedatet. Im Zuge dessen wurde der Shop ebenfalls auf ein neues Warenwirtschaftssystem, JTL-Wawi, umgestellt. In diesem können Artikel individuell gepflegt sowie verwaltet werden und eine einzigartige Produktpräsentation ist somit möglich. Durch den Umzug des gesamten Shopsystems auf einen Cloud Profihost Server, also einen virtuellen FlexServer, ist dieses ausfallsicher, jederzeit erweiterbar und voll administriert. Dank der Designübernahme konnte das harmonische Gesamtbild des Shops erhalten bleiben. Aufgrund der neuen Software-Version sind diverse Module nun standardisiert und sorgen für eine leichtere Handhabung der Seite.

Er-Leben.png

Online-Shopping neu Er-Leben!

Software-Update: Neue Shopware-Version für fahrrad24.com


Seit Anfang Februar läuft der Online-Shop www.fahrrad24.com auf der neuesten Shopware-Version. Diese bietet dem Kunden ein völlig neues Produkterlebnis, welches das Onlineshopping emotionaler und vielfältiger macht, eine perfekte Symbiose aus Design und Technik.

Dem Shopbetreiber ermöglicht die Shopware 5 Version, mit Hilfe vieler neuer Funktionalitäten, seinen Content auf neue und moderne Art zu präsentieren.

fahrrad24_1

Diverse Designelemente, beispielsweise die Grundfarben oder auch der Paymentbereich unterhalb der horizontalen Hauptnavigation, wurden in den neuen Shop übernommen und fügen sich harmonisch in das Gesamtkonzept.

Mit größeren Bildern und Artikelkurzbeschreibungen ist das Artikellisting für den Kunden jetzt noch übersichtlicher. Ein technisches Update aller Payment-Dienstleister-Plugins rundet den neuen Online-Shop ideal ab.

Viel Spaß beim neuen Online-Shopping!

Shopware 5.1 ab sofort erhältlich: Noch mehr Funktionen für inspirierende Einkaufserlebnisse


Shopware 5.1 ab sofort erhältlich: Noch mehr Funktionen für inspirierende Einkaufserlebnisse

Schöppingen, 19.10.2015 – Die shopware AG, Shopsystem-Hersteller aus dem westfälischen Schöppingen, hat die neueste Version ihres Shopsystems veröffentlicht. Shopware 5.1 wurde im September auf dem Shopware Community Day in der Breite vorgestellt und wurde seitdem ungeduldig erwartet. Das Release hält zahlreiche Features und Verbesserungen bereit, mit denen Shopbetreiber noch einfacher und schneller ein emotionales Einkaufserlebnis für ihre Kunden schaffen können. Zu den wichtigsten neuen Funktionen zählen die so genannten Product Streams sowie Digital Publishing und die Unterstützung von PHP7, die dem Shopsystem einen signifikanten Performance-Vorteil verschafft.

„Product Streams“ für individuelle Sortimente

Die neuen Product Streams, eine in ihrem Bereich einzigartige Funktion, lenken die Aufmerksamkeit der Shopkunden zielgerichtet und effektiv auf bestimmte Sortimente. Dabei fungieren sie als eine Art Suchfilter, die jedoch nicht vom Kunden, sondern vom Shopbetreiber vordefiniert werden. So ist der Shopbetreiber in der Lage, Produkte aus unterschiedlichsten Produktgruppen nach individuellen Kriterien zu filtern und so ein neues, auf den Kunden zugeschnittenes Sortiment zusammenzustellen.

Beispiel: Ein Shopbetreiber möchte seinen Kunden die neuesten Produkte aus einer bestimmten Kategorie, von einer bestimmten Marke oder etwa alle rabattierten Artikel im Shop präsentieren. Dazu legt er im Backend die gewünschten Eigenschaften für die jeweiligen Streams fest, die später an verschiedenen Stellen im Shop eingesetzt werden können, beispielsweise auf Kategorieseiten, Produktdetailseiten oder auch in einer Einkaufswelt. Vorteilhaft an der neuen Funktion: Die Streams aktualisieren sich automatisch, wenn zum Beispiel neue Artikel im Shop hinzugefügt werden.

„Digital Publishing“: Eigene Banner, direkt im Backend entworfen

Mit Digital Publishing bringt Shopware 5.1 noch eine weitere, innovative Funktion mit sich. Dieses intuitiv zu bedienende Tool ermöglicht es, direkt aus dem Shopware-Backend heraus dynamische Banner zu erstellen. Das bringt für Shopbetreiber große Vorteile mit sich: Zum einen muss der Händler ab sofort kein Design-Profi mehr sein, um wirkungsvolle Werbebanner zu gestalten. Damit sparen Shopbetreiber Ressourcen bei der grafischen Gestaltung der Shops. Zum anderen unterstützen die so erstellten Banner die Emotionalität im Onlineshop, die Shopware sich seit der Version 5 auf die Fahne geschrieben hat.

Das neue Advanced Feature Digital Publishing ermöglicht eine sehr einfache Platzierung von Texten über einem grafischen Hintergrund. Mit Hilfe verschiedener Bausteine können Banner ganz einfach zusammengestellt und in einer Live-Vorschau im Bearbeitungsmodus betrachtet werden. Mögliche Bausteine eines Banners sind zum Beispiel Bilder, Texte und Buttons. Sämtliche Inhalte werden als HTML-Objekt ausgegeben, wodurch Digital Publishing das optimale SEO-Potential ausschöpft.

Noch bessere Performance

Mit der Version 5.1 wurde auch die Core-Architektur von Shopware verbessert. Alle Mechanismen, die bisher zentral im Software-Kern zusammengefasst waren, sind jetzt in einzelne Einheiten unterteilt und an eine zentrale Schaltstelle gekoppelt. Damit gewinnt Shopware nochmals an Agilität und lässt sich noch einfacher erweitern.

Durch diese neue Flexibilität ist es auch möglich, die bisherige MySQL Datenbank durch eine sehr leistungsfähige Elasticsearch-Datenbank zu ergänzen. So ist die Nutzung von Elasticsearch bereits ab der kostenlosen Shopware Community Edition möglich. Insbesondere bei großen Artikelmengen ist damit eine bis zu 120-fache Steigerung der Performance möglich.

Aber auch an der Performance von Shopware selbst wurde einiges optimiert. So ist Shopware 5.1 eines der ersten Shopsysteme, das bereits mit der in kürze erscheinenden PHP 7-Version kompatibel ist. Daraus ergibt sich ein Performance-Vorteil von bis zu 50 Prozent.

„Mit Shopware 5.1 gehen wir noch einen Schritt weiter in Richtung Emotional Shopping. Digital Publishing und Product Streams unterstützen Onlinehändler ab sofort dabei, ihren Kunden ein noch inspirierenderes und einprägsameres Einkaufserlebnis zu bieten, das perfekt auf sie zugeschnitten ist“, fasst Shopware-Sprecher Wiljo Krechting die wichtigsten Vorteile der neuesten Shopware-Version zusammen. „Mit den vielen kleinen Anpassungen, der Kompatibilität mit PHP 7 sowie der Elasticsearch-Integration haben wir außerdem die technische Grundlage von Shopware verbessert, damit die Arbeit für Shopbetreiber noch einfacher und schneller geht.“

Als Hersteller von Open Source-Software legt die shopware AG besonderen Wert auf das Feedback aus der Community. So wurden in Shopware 5.1 wieder viele Funktionen umgesetzt, die von externen Entwicklern und Anwendern vorgeschlagen wurden.

Shopware 5.1 steht ab sofort auf der Website des Softwareherstellers, http://www.shopware.com, zum Download bereit.

Shopware 5.1 auf einen Blick:

  • „Product Streams“ für noch gezieltere Kampagnen
  • „Digital Publishing“ als digitale Werbefläche
  • Einbindung von Elasticsearch schon ab der Community Edition
  • PHP 7-Kompatibilität
  • Umsetzung von Feedback aus der Community

Über die shopware AG

Die shopware AG ist ein deutscher Softwarehersteller für Online-Shopsysteme. Gegründet im Jahr 2000, konzentriert sich das Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern derzeit auf sein Kernprodukt Shopware 5, eine neuartige und führende Shopsoftware für Unternehmen und Online Shops jeglicher Größe. Mit aktuell mehr als 48.000 Kunden und über 1200 Vertriebspartnern ist die shopware AG einer der erfolgreichsten Hersteller von Shopsoftware und außerdem einer der größten Innovationstreiber im deutschen eCommerce. Als Aktiengesellschaft ist das Unternehmen zu 100 Prozent inhabergeführt, unabhängig, eigenkapitalfinanziert und gewährleistet somit ein hohes Maß an Flexibilität.

Neue Shopwarefunktionen für www.emilia.de


Nach dem Relaunch ist vor der Erweiterung – gemeinsam mit unserem Kunden EMILIA haben wir in den vergangenen Wochen am Feintuning des Shopware Shops gearbeitet.
Neben vielen Kleinigkeiten wie Navigationsumbau, Sticky-Header, Checkout-Optimierung und DHL Kurier Integration haben wir getreu dem Motto „Content ist King“ den Shopware Shop in seiner Artikelfunktionalität stark erweitert.

Schritt 1: Zeigt wo die auf EMILIA zu kaufenden Produkte herkommen.
Dafür haben wir unserem Kunden eine erweiterte Maske im Shopware Backend zur Verfügung gestellt, so dass der Kunde in der gewohnten Artikelpflegeumgebung einfach Erzeuger-Seiten aufbauen kann. Durch das Cross-Selling auf den Seiten können Kunden von der Erzeuger-Seite direkt zu Ihren Wunschartikeln springen und diese bestellen.

Schritt 2: Zeigt aus welchen tollen Regionen (Italien, Frankreich, Spanien, Griechenland und Portugal) die Feinkostprodukte stammen.
Hier hat der Kunde von uns eine Länder-/Regionskarte je Land bekommen und kann von da aus auf die Zielseiten der einzelnen Regionen verlinken.
Auf der Regionsseite findet der Kunde interessante Informationen über die Hauptstadt der Region, Einwohnerzahlen und typische Eigenschaften der Region. Natürlich können auch von hier aus wieder ausgewählte Artikel bestellt werden.

Schritt 3: Zeigt wie man zauberhafte Gerichte kochen kann, so dass man in den Genuss von Qualität und Tradition aus den verschiedensten Ländern / Regionen kommen wird.
Dafür wurde ein „Kochschulen-Bereich“ von uns aufgestellt. Hier können Kunden zwischen Vorspeisen, Hauptspeisen etc… vorselektieren und sich leckere Rezepte raussuchen. Schon auf der Rezeptübersichtsseite wird dem Kunden angezeigt aus welchem Land das Rezept kommt, wie lange die Zubereitungs-/Kochzeit ist und welchen Schwierigkeitsgrad das Rezept hat.
Auf der Rezeptdetailseite kann der Kunde sich durch eine Schritt-für-Schritt Anleitung lesen und alle Produkte die im Rezept verwendet werden und bei EMILIA zu kaufen sind mit nur einem Klick in den Warenkorb legen. So will EMILIA das Nachkochen der Rezepte dem Kunden deutlich vereinfachen.

Wir freuen uns auf die nächsten Erweiterungen und tollen Ideen von EMILIA die schon geplant sind oder zum Teil schon mitten in der Umsetzung sind.